Absorption im
"spirituellen Herzen"

Von Ho Gerhard Strauss

Arunachala
Der Arunachala in Südindien. Ramana Maharshi verehrte ihn als einen heiligen Berg

Willkommen zum Darshan oder Satsang mit Ho! Ich fühle mich in Dankbarkeit im Herzen verbunden mit Sri Ramana Maharshi und Nisargadatta Maharaj. 


Pragmatische 

Alltags-Nondualität

Zu den Schwerpunkten meiner Arbeit aus dem einfachen »Tun durch Nichttun« (Wuwei) heraus gehört die lebendige Verkörperung einer pragmatischen Alltags-Nondualität. Das heißt, es geht darum, Vorbild zu sein als das freie Selbst – vor allen Bildern, Erwartungen, Vorstellungen eines identifizierten Bündels projizierter Gedankenformen (»Ego«). Im fühlenden Zusammensein mit Menschen (»Darshan«) ist klares Erken­nen möglich – dazu geschieht ein Präsenzanstoß, und auch der »Nonduality Switch« in der Energetik des Hierseins (»Sannidhi«) wird genutzt als Resonanzpointer auf Das.


Verweilen im Selbst

Ich begleite sogenannte »spirituelle Lehrer« und »Erwachte« in subtilere Realisationsebenen des einen Selbst und unterstütze sie in ihrer Absorption im »Spirituellen Herzen«. Das heißt, ich stabilisiere ihr anstrengungsloses Verweilen im Selbst. Außerdem erforsche ich transpersonale Erlebnis-und Ausdrucksformen im freien Sein, mache also »Heilarbeit ohne Therapeutenego«.

 

Religion und Wissenschaft

Auch das Fördern des überkonfessionellen Austauschs zwischen den Weltreligionen und der modernen Wissenschaft ist mir wichtig: Neurobiologie, Transpersonale Psychologie, Quantenphysik etcetera. Da gibt es auch Quer­verbindungen zur Musik und Kunst. 

Und es geht mir um die Belebung des morphogenetischen Liebesfeldes durch Teilnahme an übergreifenden Veranstaltungen wie dem Forum Erleuchtung, der Konferenz science & nonduality, den Tagen der Nichtdualität Austria und anderen.


Die Stille wirkt

Im Bereich Bildung und Gesellschaft lässt sich der Bewusstseinswandel unterstützen durch »Entbildung« als Grundlage für Ausbildung. Wir können uns in Richtung freie Communio und freie Communities bewegen und uns loslösen von der sektiererischen Identifikation mit Gruppenbeliefs. Außerdem können wir die Entfaltungsdynamik aus dem Innersten erspüren und im Hintergrund die Stille wirken lassen.

 

www.stille.at


Ho Gerhard Strauß

Ho Gerhard Strauß, geb. 1960 in Linz/Austria. Studium der Biologie und Erdwissen­schaften,. Beschäftigung mit Advaita, Zen, christlicher Mystik, Grenzwissenschaften und alternativen Heilmetho­den seit den 80er Jahren. Erwachen 2001 im Darshan mit Om C. Parkin, Vertiefung bei John de Ruiter. g.strauss@aon.at